goodbye Christmas Island!

A big hug and a great thank you to all the Christmas Islanders who made our time on the Island unforgetable. It was hard work for us in the National Park and it was very hot coming from Germany with minus five degrees at that time. But you always supported us and showed us all the beauty of your little paradise in the middle of the Indian Ocean. We will keep our memories deep in our hearts and hopefully come back one day.

Nun haben wir einen ganzen Monat auf Christmas Island verbracht. Damit sind wir zum ersten Mal seit neun Monaten „sesshaft“ geworden und mehr als nur ein oder zwei Nächte an einem Ort geblieben. Unser Fazit: Die Zeit auf dieser versteckten Abenteuerinsel mitten im indischen Ozean bleibt unvergesslich. Wir haben viel gearbeitet, das war anstrengend. Wir haben jede Menge netter und interessanter Menschen kennen gelernt und neue Freunde gefunden. Die Insel ist paradiesisch mit ihrem Regenwald, dem Klima sowie der spektakulären Unterwasserwelt. Die Farben von Meer und Flora können schöner nicht sein. Dazu seltene Tierarten und die Lockerheit der coolen Australier. Es gibt nur ein Manko: Die Versorgung der Insel. Wir haben eine Zeit ohne Milch, Gemüse, Salat, Obst und weitere frische Waren auf der Insel erlebt. Derzeit ist der Kran wieder kaputt. Niemand weiß wie lange es dauert, ihn zu reparieren. Die Rede ist von 18 Monaten. Good luck, Christmas Islanders!

Unser Abschied von der Insel ist von heftigen Feierlichkeiten geprägt. Eine Farewell-Party folgt der anderen. Den krönenden Abschluss bildet ein großes Barbecue im schönsten Garten der Insel, bei Kas und John. Mit circa 20 Leuten feiern wir den Abschied des Filmteams Moritz und Bray sowie des Dreamteams Andi und Moni.

Am folgenden Tag kommen nochmals alle zum Flughafen. Das macht man hier so. Noch ein paar Bier zusammen trinken und dann ab in den Flieger. Alles voller Leichtigkeit und mit viel Spaß. Herrlich, diese Australier!

Für uns geht es weiter nach Bali. Wir haben noch acht Wochen Zeit und wollen in Südostasien reisen. Bali stand zuerst nicht ganz oben auf unserer Wunschliste. Auf Christmas Island haben wir dann aber so viele tolle Tips bekommen für Orte abseits des Tourismus, dass wir erst einmal zwei Wochen hier verbringen und einfach nur faulenzen. Wir finden, das haben wir uns echt verdient!

2 Gedanken zu “goodbye Christmas Island!

  1. Simone Willebrand

    Viel Spaß auf Bali! Ihr habt es euch verdient. Freue mich auf weitere Geschichten und tolle Fotos.
    Liebe Grüße aus dem verregneten und kalten Taunus, Simone

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s