1 jahr. 365 tage. unendliche erinnerungen.

Wir haben in Vollmondnächten gesegelt und an einsamen Felsen festgemacht. Sind dem Wind gefolgt und wurden von den Sternen zugedeckt. Haben mit neuen Freunden gelacht und beim Abschied geweint.

Waren auf den Gipfeln hoher Vulkane, in tiefen Schluchten und in warmen, bunten Ozeanen. In salzigen und staubigen Wüsten und im tropischem Regenwald. In unendlicher einsamer Weite und pulsierenden Metropolen.

Sind gesegelt, getaucht, gefahren, geklettert, gedümpelt, gesprungen, geschwommen, gewandert, getrieben, geflogen und von all den wunderbaren Menschen unterwegs und zuhause getragen worden.

Wir waren in Deutschland, Schweden, Estland, Finnland, Dänemark, Uruguay, Argentinien, Bolivien, Chile, Australien, Malaysia und Indonesien und haben uns immer und überall willkommen gefühlt.

Wir haben diskutiert und zugehört, geschlemmt und alles probiert, geplant und uns treiben lassen. Haben geschwitzt und gefroren. Und geholfen, aussterbende Tiere zu retten. Haben immer gut geschlafen und uns fast nie geärgert. Haben Augen, Geist und Herzen geöffnet und fahren so viel reicher nach Hause.

Wir haben einen Traum – unseren Traum – gelebt. Und er hat etwas mit uns gemacht.

Dankeschön, tack så mycket, aitäh, kiitos paljon, mange tack, muchas gracias, thank you so much, terima kashi an euch alle, die ihr uns begleitet, unterstützt, geholfen, ermuntert, beneidet habt. Es war für uns immer ein wundervolles Gefühl zu wissen, dass ihr dabei seid und vieles mit uns teilt.

DSC_4748

365 Tage Freiheit. Das Jahr unseres Lebens. Und irgendwo dahinten warten noch viele weitere Abenteuer auf uns…

6 Gedanken zu “1 jahr. 365 tage. unendliche erinnerungen.

  1. Jan Aßmann

    Hey Ihr beiden,
    danke, dass ich Euch mit Eurem Block begeleiten durfte, auch wenn der Neidfacktor manchmal fast nicht zu ertragen war. Tolle Bilder und Geschichten.
    Ich wünsche Euch ein gutes Heimkommen und einen guten Start im nasskalten Norddeutschland.
    Liebe Grüße Jan

    Gefällt 1 Person

  2. Martina

    Liebe Moni, lieber Andi,
    Schade – so schön war es – auch für mich. Teilhaben dürfen an eurem Glücklichsein. Danke! Ich drücke euch und hoffe ihr kommt wieder klar im schlechtgelaunten, unhöflichen, kalten Deutschland. Aber wir sind da!!

    Gefällt 1 Person

  3. Welcome Home Ihr beiden. Ihr seid Für uns alle ein Beispiel dafür, dass man aus dem Hamsterrad einfach rausspringen kann. Toll!😀 Danke, dass wir an Euren Erlebnissen teilhaben durften, hat Spaß gemacht. Mit Eurer Heimkehr geht auch für uns die Reise zuende. Ich freue mich dann demnächst auf non-vietuelle Treffen – z.B. In Hamburg, wo in der Zwischenzeit ein Schreibtisch für mich aufgebaut wurde… Auch hier ist ein bisschen was passiert… 😉 Bald mehr davon. Gutes Einleben! Kathrin

    Gefällt 1 Person

  4. Ihr zwei Lieben, so schön geschrieben, das bewegt……trifft das Herz direkt. Danke für die so schönen Worte, genau so ist es und das ist wunderbar. Wir wünschen Euch, dass Euer leben genau so lebendig weitergeht. Liebe Grüße im Moment aus Paraguay Anke und Wolfgang

    Gefällt 1 Person

  5. Liebe Moni, lieber Andi,
    Euer Traum hat auch etwas mit uns gemacht – mit den Daheimgebliebenen. Ihr habt uns gezeigt, dass man seine Träume leben kann. Und dass die Erde ein Ort ist, der unendlich liebens- und lebenswert ist. Noch einmal Danke dafür.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s